Zum Hauptinhalt springenZum Hauptmenü springenZum Seitenmenü springenZur Suche springen

Führungen und Veranstaltungen zur Bonner Wissenschaftsnacht 2018

Hinweis

Die Beschreibungen zu den einzelnen Veranstaltungen und Führungen im Rahmen der Wissenschaftsnacht werden kontinuierlich ergänzt.

Akademisches Kunstmuseum – Antikensammlung der Universität Bonn

Ausstellung geöffnet von 18 bis 24 Uhr,

Führungen um 18 Uhr, 19.30 Uhr, 21 Uhr und 22:30 Uhr

Thema:

Göttliche Ungerechtigkeit? Strafen und Glaubensprüfungen als Themen antiker und frühchristlicher Kultur

Das Akademische Kunstmuseum ist die Antikensammlung der Universität Bonn. Es wurde vor 200 Jahren gemeinsam mit der Universität gegründet. In seinem schönen Gebäude am Hofgarten zeigt das Museum in seiner Gipsabguss- und Originalsammlung vielfältige Zeugnisse der griechischen und römischen Antike.

In der aktuellen Sonderausstellung „Göttliche Ungerechtigkeit? Strafen und Glaubensprüfungen als Themen antiker und frühchristlicher Kunst“  werden antike Sagen und Erzählungen aus dem Alten Testament vorgestellt, in denen Gott bzw. die antiken Götter mit großer Härte gegen Missetäter vorgehen und dabei auch Unschuldige treffen – ein Thema, das bereits in der Antike für Diskussionsbedarf sorgte!

Zur Wissenschaftsnacht am 18.Mai öffnet das Museum von 18:00 Uhr bis 24:00 Uhr.

Der Eintritt ist in diesem Zeitraum frei. Es lädt alle Interessierten zu folgenden Führungen ein:

18 Uhr  – 18.45 Uhr:
Sonderausstellung Göttliche Ungerechtigkeit?: Jonas, Kain und die Sintflut

19.30 Uhr – 20.15 Uhr:
Sonderausstellung Göttliche Ungerechtigkeit?: Das Schicksal Niobes und ihrer Kinder

21 Uhr - 21.45 Uhr:
Sonderausstellung Göttliche Ungerechtigkeit?: Jephta, Hiob und die Opferung Isaaks

22.30 Uhr – 22.45 Uhr:
Sonderausstellung Göttliche Ungerechtigkeit?: Andromeda – ein Opfer der mütterlichen Eitelkeit

Wo zu finden: Hofgartenwiese, gegenüber dem Universitätshauptgebäude

https://www.antikensammlung.uni-bonn.de

Kontakt: Akademisches Kunstmuseum – Antikensammlung der Universität Bonn
             Dr. Kornelia Kressirer, akmuseumlXDhojMvwA5xw5zSjBuwnuni-bonnde

Beschreibung als Download

Archiv der Universität Bonn

Führungen durch das Kellergewölbe

Archiv der Universität Bonn

Arithmeum, Universität Bonn

Sonderführungen durch das Arithmeum der Universität Bonn

Das ARITHMEUM zeigt die Geschichte des mechanischen Rechnens ebenso wie das Rechnen Heute. Viele Funktionsmodelle laden dazu ein, die historischen Techniken des Rechnens auszuprobieren, und an Multimediastationen kann spielerisch ein kleiner Mikroprozessor entwickelt werden.

Das ARITHMEUM ist ein modernes Museum, in dem sich Wissenschaft und Kunst begegnen. Ein Besuch zeigt, dass Wissenschaft nicht nur spannend und faszinierend, sondern auch schön, ja sogar lustvoll sein kann.

Zur Wissenschaftsnacht am 18.Mai öffnet das Museum von 18:00 Uhr bis 23:00 Uhr.

Der Eintritt ist in diesem Zeitraum frei.

Das Arithmeum lädt alle Interessierten zu folgenden Sonderführungen ein:

18:00-19:00 Uhr: Schaudepot: Frühe Computer und PCs
20:00-21:00 Uhr: Rechnen - Einst und Heute (inkl. Zuse Z25)
22:00-23:00 Uhr: Rechnen - Einst und Heute

Wo zu finden: Arithmeum, Lennéstraße 2

www.arithmeum.uni-bonn.de

Kontakt: Universität Bonn, Arithmeum Anna Borutzky, borutzkylXDhojMvwA5xw5zSjBuwnor.uni-bonnde

Beschreibung zum Download

 

 

Schlosskirche, Evangelisch-Theologisches Seminar, Universität Bonn

Ausstellung geöffnet von 18-23 Uhr, Führungen um 19.15 Uhr, 20.15 Uhr, 21.15 Uhr und 22.15 Uhr

Schlosskirche, Evangelisch-Theologisches Seminar, Universität Bonn

Universitätsmuseum der Universität Bonn

Universitätsmuseum der Universität Bonn

Als „Schaufenster der Wissenschaft“ gibt die Ausstellung  Einblicke in die Entwicklung dieser bedeutenden rheinischen Hochschule und zugleich schlägt sie eine Brücke zur Gegenwart einer „traditionell modernen“ Universität.

Die Ausstellung orientiert sich am Leitbild der Universität Bonn und beinhaltet daher die folgenden sechs Themenschwerpunkte:

  • Universität Bonn – traditionell modern
  • Internationalität/Kooperation
  • Forschungsuniversität
  • Naturwissenschaften und Medizin
  • Geisteswissenschaften
  • Bekannte Studierende

Zur Wissenschaftsnacht am 18.Mai öffnet das Museum von 18:00 Uhr bis 24:00 Uhr. Der Eintritt ist in diesem Zeitraum frei. Das Universitätsmuseum lädt alle Interessierten zu folgenden Sonderführungen ein:

19 Uhr – 19.20 Uhr:
„Der Wiederaufbau der Universität nach dem Zweiten Weltkrieg“ mit   Julian von Mach

20 Uhr – 20.20 Uhr:
„Vorzeichen der 68er Generation an der Bonner Universität – Der Fall Lübke“ mit Marie Fröde

21 Uhr – 21.20 Uhr:
„Die Gründung der Universität Bonn“ mit Marie Fröde

21.30 Uhr – 21.50 Uhr:
„Die Bonner Universität im Nationalsozialismus – Der Fall Thomas Mann“ mit Philipp Naujoks

22 Uhr – 22.20 Uhr:
„Frauenforschung an der Universität Bonn“ mit Luise Cornely

23 Uhr – 23.20 Uhr:
„Die Bonner Universität im Dritten Reich“ mit Anna Shabanova

Wo zu finden: Universität, Hauptgebäude

http://www.universitaetsmuseum.uni-bonn.de


Kontakt: Universitätsmuseum Bonn
              Dr. Thomas Becker & Angelika Abert, abertlXDhojMvwA5xw5zSjBuwnverwaltung.uni-bonnde

Beschreibung als Download